Die Anzahl der bekanntgewordenen Bußgelder zu DSGVO Verstößen steigt konstant an. Hier ein neues Beispiel aus Hamburg (Seite 90.)

Die Pflicht zur Meldung eines Data Breaches bei der zuständigen Aufsichtsbehörde soll diese in die Lage versetzen, auf eine angemessene Reaktion hinsichtlich der aufgetretenen Sicherheitslücke hinzuwirken, um die Rechte und Freiheiten betroffener Personen zu schützen. Der HmbBfDI hat gegen die Hamburger Verkehrsverbund GmbH (HVV GmbH) daher ein rechtskräftiges Bußgeld in Höhe von 20.000 € wegen verspäteter Meldung eines Data Breaches sowie verspäteter Benachrichtigung der betroffenen Personen erlassen.

Wer bis jetzt seine Prozesse nicht implementiert hatte sollte jetzt wirklich mal anfangen.

Tätigkeitsbericht Hamburg